Whale Whatching und Delphine vor La Palma

Die Bussard war ein Krabbenkutter, der 1970 in Friedrichskoog auf der Werft Bieritz gebaut wurde und von 1971 bis 2005 unter dem Namen Hindenburg als Krabbenfischer im Einsatz war. Im Jahr 2005 wurde die Hindenburg von den heutigen Besitzern erworben und dann im Jahr 2006 von der Nordsee nach Gran Canaria gebracht. 6 Wochen dauerte die Reise, danach wurde das Schiff auf den Namen „Bussard“ umgetauft. Im Jahr 2008 dann kam die Bussard von Gran Canaria nach La Palma.

das-schiff-mit-dem-namen-bussard

Das Schiff mit dem Namen „Bussard“

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein, La Palma Insel Infos Getagged mit: , , ,

La Palma nach dem großen Feuer 2016

es-brannte-nahe-am-haus

Bis auf die beiden Inseln Lanzarote und Fuerteventura sind alle kanarischen Inseln bewaldet und Wald heisst im Sommer immer: hohe Waldbrandgefahr. Und tatsächlich brennt es im Sommer fast immer auf einer der Inseln. im Jahr 2009 brannten Teneriffa, La Gomera und La Palma gleichzeitig. Das Feuer stellte die Einheimischen und auch die Löschkräfte Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein

El Trocadero – eine Shopping-Mall auf La Palma

sportgeschaeft-el-trocadero-la-palma

Auch auf La Palma überlegt man sich selbstverständlich wie man Palmeros und natürlich auch die Touristen dazu bewegen kann, Geld auszugeben. Ferienhäuser auf La Palma zu vermieten ist eine Sache, aber man sucht ja stets nach neuen Möglichkeiten. Und so ist man vor ein paar Jahren auf die Idee gekommen, in Los Llanos eine „shopping mall“ zu eröffnen. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein, Ortschaften auf La Palma Getagged mit: , ,

Nun auch mit Easyjet von Berlin nach La Palma

easyjet-604Die folgende Tatsache wollen wir Ihnen hier in Kürze auf die Schnelle mitteilen, weil Sie von den günstigen Preisen sehr profitieren werden. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein, Ferienhaeuser auf La Palma, Flughafen La Palma, La Palma Flug Getagged mit: , , , ,

Das Gofio-Museum in Las Tricias auf La Palma

nachgestellt-guanchenleben

Jeder, der schon einmal die Kanarischen Inseln besucht hat, kennt Gofio und hat es vielleicht schon einmal selbst probiert. Gofio war schon bei den Ureinwohnern, den Guanchen, ein Grundnahrungsmittel und da die Bewohner der Inseln nicht gerade mit Reichtum gesegnet waren resp. sind, gehört Gofio auch heute noch in jeden kanarischen Haushalt. Gofio ist ein Mehl aus Mais-, Hirse- oder Gerstenkörnern, Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein, Ortschaften auf La Palma, Sternwarte Getagged mit: ,

Pollo Embarrado – Huhn in Kräutersoße

das-fertige-gericht

Huhn wird auf allen Kanarischen Inseln oft und gern gegessen. So auch natürlich auf der Insel La Palma. Es wird sehr variantenreich zubereitet und mit diesem Rezept sicher auch Ihren Gaumen erfreuen.
Dennoch: Den zuerst vorgenommenen Einkauf eines Huhns, werden wir wohl nie vergessen. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein, Kochrezepte La Palma Getagged mit: , , ,

Playa de Los Guirres – Playa Nueva

Denjenigen, die La Palma schon kennen, ist die Playa de los Guirres bekannt als die Playa Nueva. Hier standen einst ein paar kleine Häuser und Fischerhütten,  aber Anfang des neuen Jahrtausends mussten alle Häuser abgerissen, die Fläche wurde eingeebnet.
Man begann einen Promenadenweg zu bauen in Richtung Puerto Naos,

promenadenweg-playa-los-guirres

Promenadenweg Playa los Guirres

aber mit Beginn der Krise 2009 wurde das Projekt eingestellt, aber immerhin, so ca. 2 km kann man diesen Weg gehen. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Allgemein, Ortschaften auf La Palma, Strände auf La Palma Getagged mit: , , , , , ,

Rancho Canario – gekocht auf La Palma

Der Rancho Canario ist ein deftiger Eintopf und typisch für die ehemals arme, bescheidene kanarische Küche. Wie für die meisten kanarischen Gerichte gibt es auch für den Rancho Canario nicht das eine Rezept , sondern wird in jeder Familie nach Gusto abgewandelt.  So können z.B. anstelle von Rindfleisch oder Hähnchenkeule auch Schweinerippchen verwendet werden.

diese-zutaten-sollten-sie-einkaufen

Diese Zutaten sollten Sie einkaufen

Zutaten: (für bis zu 8 Personen)
250-300 Gramm Suppenfleisch vom Rind
1 gr. Hähnchenkeule ca. 250 Gramm
100 Gramm Chorizo (ein Stück von der leckeren spanischen Knoblauchwurst)
100 Gramm Fideos (Suppennudeln; z.B.Gabel-Spaghetti)
250 Gramm Kichererbsen
2 große Kartoffeln
1 Zwiebel
5 Knoblauchzehen
1 große Tomate
1 großzügige Prise Safran (typisch kanarisch, ansonsten auch Kurkuma möglich)
1 TL Paprika
1 TL Oregano
Salz
Olivenöl
Wasser

weitere-zutaten

Weitere Zutaten, die noch benötigt werden, um den Rancho Canario fertigzustellen

Vorbereitung:
Die Kichererbsen in reichlich Wasser über Nacht einweichen lassen. Es sollten mindestens 12 Stunden sein.
Am nächsten Tag kurz mit klarem Wasser abspülen.
Zubereitung:
Das Fleisch und die Chorizo in einen großen Topf geben, mit Wasser bedecken, salzen und zum Kochen bringen. Beim Aufkochen den sich bildenden Schaum mit einem Schaumlöffel entfernen und danach die gewaschenen, eingeweichten Kirchererbsen hinzufügen. Zugedeckt mindestens 1 Std. kochen lassen.

rancho-canario-kochen

Hier wird gearbeitet: Der Rancho Canario wird gekocht.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch in der Pfanne mit Olivenöl glasig dünsten, die gehäutete Tomate gehackt hinzugeben und mit dünsten. Zum Schluß Oregano, Paprika und Safran gut unterrühren. Das Fleisch und die Wurst aus dem Topf nehmen und den Inhalt der Pfanne komplett in die Suppe geben und gut verrühren.
Die geschälten und gewürfelten Kartoffeln hinzufügen.

fast-fertig-rancho-canario

Fast fertig: Rancho Canario

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Wenn es gar ist, beiseite stellen, sonst kleingeschnitten wieder in den Topf zurückgeben.
Kurz bevor die Kartoffeln gar sind werden die Suppennudeln hinzugegeben und je nach Packungsangabe mitgekocht, bis sie gar sind.
Mit Petersilie garniert servieren.

fertig-rancho-canario-guten-appetit

Fertig: Rancho Canario – Guten Appetit

Veröffentlicht in Allgemein, Kochrezepte La Palma Getagged mit: , ,

La Palma – Cafeteria La Plaza in El Paso

plaza-in-el-paso

Die große Plaza in El Paso – nun mit dem Kiosk.

Was lange währt, wird endlich gut, so oder ähnlich könnte man die Eröffnung der Cafeteria auf der Plaza Francisca de Gazmira in El Paso wohl beschreiben. Viele haben schon nicht mehr daran geglaubt, dass diese Plaza in El Paso irgendwann mal eine Cafeteria bekommt, denn schon im Jahre 2009 wurde mit der Planung begonnen.
El Paso ist zwar die größte Gemeinde auf der Insel, flächenmäßig gesehen, aber sonst ist es in dem kleinen Städtchen eher ruhig. Allerdings hat El Paso etwas, was sich Los Llanos verzweifelt wünscht: Massenweise, kostenlose Parkplätze. Und eine große Plaza, die hat El Paso schließlich auch, die Plaza Francisca de Gazmira, aber die wurde nie so richtig genutzt und konkurrieren mit der Plaza de España in Los Llanos konnte sie auch nicht, denn hier gab es ja nichts. Das hat sich nun geändert, denn am 12.02.2016 wurde nun die Cafetería La Plaza feierlich eröffnet.

kiosk-in-el-paso

Der Kiosk wurde neu eröffnet und bringt Leben auf die Plaza

Nach diversen Umplanungen ist hier eine helle, freundliche Cafetería entstanden, innen und außen wirklich schön möbliert und schon alleine der Anblick der Cafetería läßt den Wunsch entstehen, sich hier doch einen „Cortado“ zu gönnen. Cortado heißt übersetzt „abgeschnitten / gekürzt“ und das ist so zu sagen der spanische Espresso. Man trinkt ihn „natural“, mit nur ein wenig Zucker oder „cortado condensada“ mit der stark gesüßten, dicken Kondensmilch. Selbstverständlich gibt es mehr als nur Cortado in der Cafeteria, Softdrinks, Bier und kleine Gerichte sorgen dafür, dass der „kleine Hunger“ nicht zu kurz kommt.

Hier verweilt man gern - gern wird zwischendurch so manche Kleinigkeit gegessen, aber der Cortado darf keinesfalls fehlen.

Hier verweilt man gern – gern wird zwischendurch so manche Kleinigkeit gegessen, aber der Cortado darf keinesfalls fehlen.

Und wer war denn nun die Dame, deren Namen die Plaza in El Paso trägt. Francisca de Gazmira war eine etwas streitbare Dame, die sich vehement für die Rechte der Ureinwohner der Insel, also der Guanchen, einsetzte. Viele der Ureinwohner wurden nach der Eroberung durch Spanien versklavt und aufs Festland geschickt.  Es ist ihrem Einsatz zu verdanken, dass ca. 1.500 Ureinwohner aus der Sklaverei entlassen wurden und in ihre Heimat zurückkehren konnten.

Ein Besuch in der neuen Cafeteria lohnt sich allemal, überhaupt ist El Paso viel zu schade um nur durch- oder vorbei zu fahren. Wie gesagt, ein kleines, beschauliches, ruhiges Städtchen aber mit allerhand Charme.

Veröffentlicht in Allgemein, La Palma Insel Infos, Ortschaften auf La Palma

Papas arrugadas mit Mojo rojo oder Mojo verde

Wenn Sie die Insel La Palma (oder auch eine andere Kanareninsel) bereits einmal besucht hatten, konnten Sie vielleicht auch die eine oder andere Spezialität genießen. Vielleicht hatten Sie ja auch den Wunsch die eine oder andere Speise selber herzustellen. In unserer neuen Rubrik – „Kochrezepte La Palma“ werden Ihnen so nach und nach weitere Rezepte angeboten werden, die Sie auch in Deutschland praktizieren können. Wenn Sie den Wunsch haben, das eine oder andere noch nicht hier vorhandene Rezept vorzufinden, teilen Sie uns das bitte mit. Wir werden versuchen Ihren Wunsch zu realisieren.

Hier nun zuerst das wohl typischste „Gericht“ der Insel La Palma.

Papas arrugadas (Runzelkartoffeln) sind kleine, mit Schale in Meersalz gekochte Kartoffeln mit einer Salzkruste. Zusammen mit den typischen kanarischen Soßen Mojo Verde oder Mojo Rojo werden sie bevorzugt zu Fisch, Fleisch oder gebratenem Ziegenkäse gereicht.

Zutaten für 4 Personen für die Papas arrugadas:
1 kg kleine Kartoffeln mit dicker Schale
200 – 250 g grobes Meersalz
½ Zitrone

Zutaten für die Mojo verde:

1 grüne Paprikaschote
1 Bund ( ca. 200g) Koriander oder Petersilie
4 Knoblauchzehen
¼ TL Kreuzkümmelsamen
1 Tl grobes Meersalz
50 ml Essig (nach Geschmack)
150 -200 ml Olivenöl

zutaten-zur-gruenen-mojo-sauce

Zutaten zur Mojo Verde = grüne Mojo-Sauce

Zutaten zur Mojo Rojo:

1 rote Paprikaschote
1 frische rote Chilischote
2-3 Knoblauchzehen
Paprikapulver
¼ TL Kümmel
3 EL Rotweinessig
150-200 ml Oliveöl
grobes Meersalz und Pfeffer

uutaten-zur-mojo-rojo

Zutaten zur Mojo Rojo = rote Mojo Sauce

Zubereitung:
Die gewaschenen, ungeschälten Kartoffeln mit Wasser (so viel, dass die Kartoffeln kaum bedeckt sind), der Zitrone und dem Salz aufsetzen. Bei geschlossenem Deckel 25 bis 30 Minuten köcheln lassen. Bis auf einen kleinen Rest das Wasser abschütten.
Den Topf auf den Herd zurückstellen und kochen lassen, bis das verbliebene Wasser komplett verdampft ist. Dadurch werden die Kartoffeln runzelig und bekommen eine schöne Salzkruste. Dabei die Kartoffeln immer wieder durchschütteln. Den Topf vom Herd nehmen und die Kartoffeln für kurze Zeit mit einem Küchenhandtuch abdecken.
Für die Mojo Verde die Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Koriander waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen, die Knoblauchzehen schälen. Diese Zutaten zusammen mit den Gewürzen pürieren, bis eine sämige Soße entsteht. Dann nach und nach das Olivenöl und (nach Geschmack) den Essig zugeben und vorsichtig unter die Mojo mischen.

 

in-arbeit-die-mojo-rojo

In Arbeit – Die Mojo Rojo

Für die Mojo Rojo die rote Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit der Chilischote, die geschälten Knoblauchzehen und die restlichen Zutaten pürieren, dann nach und nach das Öl und den Essig hinzugeben.

buen-provecho

Typisch La Palma: Das fertig zubereitete Gericht – Papas arrugadas. GUTEN APPETIT!!!

Veröffentlicht in Kochrezepte La Palma

Open Surf 2016 auf La Palma

Schon zum dritten Mal fanden am Wochenende 09. / 10.01.2016 hier auf La Palma die Open Surf Wettbewerbe statt und zwar an der Playa de los Guirres.

001-OpenSurf-2016-Plakat

Die Playa des los Guirres ist der Strand, der die meisten und auch die höchsten Wellen hat, nicht so sehr zum schwimmen geeignet, aber zum Surfen ideal.
Man findet diesen Strand wenn man vor Puerto de Naos rechts abbiegt in Richtung La Bombilla, an diesem kleinen Fischerdorf vorbei bis man der Beschilderung folgend einen Parkplatz erreicht und von dort aus sind es ein paar wenige Meter bis zum Strand.
Gleich vorne am Strand waren auch junge Leute im Wasser, aber hier sind die Wellen niedriger und diese Stelle ist wohl besser geeignet, wenn man das Surfen noch ein bißchen üben muß.

002-Surfen-ueben

In Richtung Puerto de Tazacorte gehend ist dann direkt an der Steilküste das „Camp“ für die Wettbewerbsteilnehmer aufgebaut

003-die-teilnehmer

und den zahlreichen Zuschauern bot sich eine tolle Kulisse, strahlend blauer Himmel, tiefblaues Meer. Es gab übrigens 3 Kategorien bei den Wettkämpfen, stehend auf dem Board, liegend und kniend.
Der Atlantik zeigte sich von seiner besten Seite, zwang aber die Surfer auch immer wieder, ihr Brett mehr oder weniger freiwillig zu verlassen und in die Fluten einzutauchen,

004-surfen-auf-dem-atlantik
005-kurz-vor-dem-fall
006-ganz-schoen-hoch-die-wellen
denn manche Wellen waren dann doch bis zu 2,5 m hoch.
Die, die ihren Wellenritt dann hinter sich hatten, waren sicher sehr glücklich, es geschafft zu haben.

008-abgekaempft-aber-gluecklich

Videoüberwachung ist übrigens längst überholt, jedenfalls was die Open Surf angeht, es wird mit modernsten Drohnen gearbeitet, die die Surfer in den teilweise hohen Wellen beobachten,

007-drohne

Sicherheit geht auch hier über alles.
Fazit: La Palma wird Fuerteventura nicht den Rang ablaufen können, wenn es um ein „Surfparadies“ geht, aber dieses sportliche Ereignis ist durchaus sehenswert und zeigt auf, dass man sich hier auf La Palma immer wieder etwas einfallen lässt, um auch junge Leute anzulocken.

Veröffentlicht in Allgemein, La Palma Insel Infos, Strände auf La Palma Getagged mit:

Weihnachten 2015 in El Paso

Weihnachten auf La Palma, d.h. Weihnachten ein wenig anders erleben, denn bei Temperaturen über 20°C denkt man wahrscheinlich nicht wirklich über Glühwein nach und trotzdem, Weihnachten auf La Palma ist etwas ganz besonderes.

eingang-casa-monterrey-weihnachtsmarkt

So hat man dieses Jahr in El Paso sogar zwei Weihnachtsmärkte, sehr viel kleiner zwar und nicht im Freien, aber mit den beiden Häusern „Casa Monterrey“ und der ehemaligen „Bar Central“ hat man zwei der ältesten Gebäude in El Paso gewählt, in denen die Märkte untergebracht sind. Das Haus der „Bar Central“ war früher mal das erste Haus am Platz. Hier traf man sich und trank gemütlich einen „cortado“ (=in etwa vergleichbar mit einem Espresso) und erzählte sich die letzten Neuigkeiten. Aber auch von der Gegenwart könnte gerade die Bar Central einiges erzählen.

geschenkideen-bar-central

Einkaufen in den Märkten kann man allerlei Kunsthandwerk wie z.B. Schmuck, Ledersachen, selbstgebackene kleine Küchlein, auch selbstgebrannter Schnaps aus den leckeren Früchten, die La Palma zu bieten hat, gehört zum Angebot. Bilder, Kerzen, Seidenschals – es ist sicherlich für jeden etwas dabei.

geschenkideen-casa-monterrey

Geschenkideen in Casa Monterrey – El Paso auf La Palma

weihnachtsmarkt-1og-bar-central

Geschenkideen in der Bar Central – El Paso auf La Palma

Auch die „Casa Monterrey“ ist geschichtsträchtig in El Paso, denn hier war der PartyTreffpunkt der damaligen „High Society“ und so vor 30 Jahres war es sogar mal ein Hotel. Der Weihnachtsmarkt im Innenhof der Casa Monterrey hat sogar 2 Tage geöffnet und bietet auch eine Art Rahmenprogramm, am 18.12. eine Art „Jugendwerkstatt“ , das ist im Bauernmarkt in El Paso und Abends dann ein Konzert mit Johnny Acosta.

weihnachtsmarkt-casa-monterrey

Weihnachtsmarkt Casa Monterrey in El Paso

Am 18.12. dann u.a. auch wieder Ausstellungen, ein kleines Programm für Kinder, später dann eine Oldtimer-Ausstellung, organisiert durch den Automobil-Club El Paso und wieder ein Konzert mit dem Titel „Nada en los bolsillos“, auf deutsch etwa: nichts in der Tasche.
El Paso lässt sich also immer wieder etwas Neues einfallen. Auch der Brunnen, an dem man lange gebaut hat, ist nun fertig geworden. Und die Krippe mit den lebensgroßen Figuren ist in jedem Jahr mit so viel Liebe aufgebaut, da verweilt man gerne.

weihnachtskrippe-el-paso

Die weihnachtliche Krippe in El Paso.

Wie schon gesagt, vom Wetter her bekommt man sicherlich keinen Appetit auf Glühwein, aber die Weihnachtsstimmung, die stellt sich ein auf den kleinen Weihnachtsmärkten und ganz bestimmt beim Anschauen der Krippe mitten in El Paso.

Veröffentlicht in Allgemein, Fiesta - Feier, Folklore auf La Palma

Teufelsbier auf La Palma

001-das-bier-hier-gebraut

Es gab ja schon mehrere Versuche, auf La Palma Bier zu brauen. So richtig geglückt ist es bisher niemandem. Aber seit 2012 gibt es nun die „Cervecería Isla Verde“ und diese Brauerei ist allemal einen Besuch wert.

003-die-braukessel

Zwei ganz spezielle, köstliche Biersorten werden hier gebraut, das helle Bier „Pícara“ und das dunkle Bier „Danza del Diablo“, das seinen Namen dem Teufelstanz aus Tijarafe verdankt. Ursprünglich gab es das Bier auch nur während des sogenannten „Teufelsfestes“ in Tijarafe. Mittlerweile gibt es diese dunkle Schönheit aber ganzjährig.

005-das-endprodukt

Die Cervecería (=Brauerei) Isla Verde ist am Anfang der Gemeinde Tijarafe zu finden, im Ortsteil El Jesus. Um dorthin zu gelangen fährt man die Strasse zum Aussichtspunkt „El Time“ und dann weiter in Richtung Tijarafe. Direkt an der Strasse am Ortsanfang von El Jesus, knapp hinter einer Bushaltestelle, ist dann auch links schon die Brauerei zu sehen.

002-die-brauerei

Über zwei Terrassen direkt am Haus geht der Schankbetrieb der Brauerei und gegenüber ist noch eine kleine Terrasse. Hier gibt es am Wochenende mitunter auch schon mal Musik und Tanz. Auch für das leibliche Wohl wird hier bestens gesorgt, es gibt Tapas, die oft auf einer Tafel angeschrieben sind und auch die wechselnden kleinen Gerichte sind hier aufgeführt. Das alles gibt es zu durchaus erschwinglichen Preisen, ein kleines Bier, hier „caña“ genannt, kostet 1,20 €. Hopfen und Malz werden importiert und der Braumeister und Besitzer versichert, dass er nur die allerbeste Ware ordert. Das Bier hat keine chemischen Zusätze und wird auch nicht pasteurisiert, um den ganz natürlichen Geschmack zu behalten. Selbstverständlich ist auch das palmerische Wasser ein Garant für den guten Geschmack dieses Bieres, das Quellwasser dieser Insel ist rein und gut.

006-die-terrassen-gut-besucht

Das Restaurant ist unter der Woche von 13.00 h bis 16.00 h und von 18.00 h bis 22.00 h geöffnet; Samstags und sonntags durchgehend von 13.00 h bis 22.00 h. Dienstag und Mittwoch ist Ruhetag.

009-terrasse-fuer-musik-und-tanz

Anfangs war die „Cervecería Isla Verde“ noch ein richtiger Geheimtipp, aber mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass es hier ein leckeres Bierchen und supertolle Tapas gibt. Es kann durchaus vorkommen, dass man weder einen Parkplatz noch einen freien Tisch findet. Dann hilft halt nur noch das Reservieren für einen anderen Tag. Übrigens: auch Spanier mögen gutes Bier, soll heissen: diese Brauerei ist nicht fest in deutscher Hand. Qualität setzt sich halt immer durch.

004-und-ihr-meister

ABER: Wenn Sie Bier getrunken haben, sollten Sie nicht selber autofahren. Das überlassen Sie dann bitte einer Person, die keine alkoholischen Getränke zu sich genommen hat. Die spanische Polizei ist wachsam und die Strafen sind SEHR hoch.

Veröffentlicht in Allgemein, La Palma Insel Infos Getagged mit: ,

Auf La Palma: Lesung und Erzählabend mit Galsan Tschinag

galsan-tschinag_liest-ausschnitt

Meine Jurte pocht in der Steppe
Die meine andere, große Jurte ist
Der Rauchfaden
Der in der kleinen gedreht
Und hindurch die große zieht
Ist meine Nabelschnur
Bin das gemeinsame Werk
Des Vaters Himmel und der Mutter Erde
Habe mich
Am unruhigen Nomadenherd
Für drei Pferdeleben eingerichtet

Der deutschsprachige tuwa-mongolische Schriftsteller, Dichter und Schamane Galsan Tschinag kommt am 2. Dezember 2015 das erste Mal zu einer Lesung nach La Palma. Er ist ein international bekannter Autor und wird uns durch seine in deutscher Sprache geschriebenen Bücher in die Nomadenwelt im Altai der westlichen Mongolei entführen und mit seiner ausdrucksstarken blumigen Sprache und seinem Humor uns einen unvergesslichen  Abend bereiten.

Galsan Tschinag wurde im Winter 1943/44 in einer Jurte im Altai als jüngster Sohn geachteter Hirtennomaden geboren. Die Schulzeit verbrachte er in einem Internat für Nomadenkinder. 1962 erhielt er ein Stipendium, um in Leipzig Germanstik zu studieren. Sein Studium schloss er 1968 als Jahrgangsbester summa cum laude ab und ging als Dozent zurück in die mongolische Hauptstadt Ulan Bator. Seit 1990 lebt er als freier Schriftsteller in der Mongolei.

Er hatte eine Vision, die er ab 2008 in die Tat umsetzt. Er will seinem Land 1 Million Bäume schenken, um den Regen zurückzuholen und dadurch einen Teil der Mongolei wieder zu bewalden. 500 000 Bäume sind durch ihn und durch Spenden vieler privater Unterstützer bisher gepflanzt worden.

Lesung und Erzählabend am 2. Dezember, 18 Uhr im Restaurant Las Piedras, Lesung in El Paso, gegenüber vom Centro de Visitantes.
Ab 17 Uhr werden Reiseeindrücke vom Altai und dem Leben mit den Nomaden gezeigt. Es gibt einen Büchertisch, Bücher können signiert werden.

Karten im Vorverkauf 15 Euro, Abendkasse 18 Euro.
Reservierungen unter RestauranteLasPiedras@gmail.com, Tel +34 922 48 50 56

Veröffentlicht in Allgemein, La Palma Insel Infos

Gemälde-Ausstellung in Santa Cruz de La Palma

Besuchen Sie doch mal eine Bilder-Ausstellung auf La Palma. In Santa Cruz, in der Calle O‘ Daly, n° 2, in der „Sale de Exposiciones“ können Sie die Ausstellung täglich von Montag bis Sonnabend besuchen. Alle weiteren Daten entnehmen Sie doch einfach dem hier zu sehenden Plakat.

plakat

Hier können wir Ihnen noch drei weitere Bilder zeigen, die Sie u. a. in der Ausstelleung sehen können.

bild-1

bild-2

bild-3

Besuchen Sie doch einfach die gelungene Ausstellung in Santa Cruz de La Palma – die Hauptstadt der Insel.

Veröffentlicht in Allgemein, La Palma Insel Infos Getagged mit: , , ,