Gute Aussichten für den Roque de los Muchachos

Der höchste Berg der Insel La Palma ist der Roque de los Muchachos mit mehr als 2.400 m Höhe. Er zieht jeden Tag so ca. 1.000 Besucher an, die z.B. die grandiose Aussicht bewundern wollen. Aber viele Besucher kommen auch, um sich ein Bild von den vielen Observatorien der Europäischen Nordsternwarte zu machen, die dort angesiedelt sind. Dies nun hat die Inselregierung zum Anlaß genommen, auf dem höchsten Berg der Insel ein Besucherzentrum zu bauen. Das zentrum ist auf 1.400 Quadratmeter geplant – mit drei Ausstellungszonen: ein Projektionssaal, ein Laden, selbstverständlich ein Restaurant und sogar ein Theater soll es geben.
Es geht gut voran an dem Bau und es soll noch Ende diesen Jahres, spätestens jedoch 2019 eröffnet werden. Übrigens kann man dort oben auf dem Roque im im Juli eine wunderschöne Blütenpracht bewundern

bluetenmeer-am-roque-de-los-muchachos

Blütenmeer am Roque de los Muchachos

berghaänge-an-der- caldera

Berghänge an der Caldera

Das Ganze findet auf einer Höhe von mehr als 2.400 m statt, also über der Baumgrenze.
Die gewaltige Aussicht ist spektakulär

roque-gewaltige-natur

Roque de los Muchachos – gewaltige Natur

ausichtsplattform-roque-heute

Ausichtsplattform – Der Roque heute

 

Die Dohlen, die hier zu Hause sind und skeptisch auf die Besucher runterblicken…,

Dohle - Der Wappenvogel der Insel La Palma

Dohle – Der Wappenvogel der Insel La Palma

…sind immer dankbar für einen kleinen Snak.

Der Bau wurde öffentlich ausgeschrieben und die Firma Dragado bekam den Zuschlag für 3,28 Millionen Euro. Laut Inselpräsident Anselmo Pestana kommen aber noch einmal ca. 1,5 Mio Euro für die Innenausstattung hinzu. Das sind schon gewaltige Summen, die hier investiert werden. Es ist geplant, dass die Autos dann unterhalb der Observatorien auf einem Parkplatz abgestellt werden müssen, damit kann der Verkehr im Bereich der astronomischen Forschungseinrichtungen enorm reduziert werden.

baustelle-des-neuen-besucherzentrums

Baustelle des neuen Besucherzentrums

Der Parkplatz soll kostenlos sein, Kosten fallen aber für Besucher an, die an geführten Touren im Bereich der astronomischen Anlagen teilnehmen möchten. Diese wiederum kann man in dem zukünftigen Infobüro von Garafia auf dem Roque buchen. Kleinbusse sollen die Astrofans vom neuen Parkplatz zu den Observatorien und wieder zurück bringen. Garafia ist hier verantwortlich für das Informationbbüro, denn der Roque de los Muchachos liegt auf dem Gemeindegebiet von Garafia, der nördlichsten Inselgemeinde.
Ebenfalls ist ein „Mirador del Universo“ (= Ausblick ins Universum) geplant in der Zone El Pinar mit dem Ziel den Wanderern und Besuchern die tollen Ausblicke und Rastmöglichkeiten zu ermöglichen und nach Fertigstellung soll es auch kulturelle Events auf dieser grandiosen Naturbühne geben. Federführend ist hier Luis Morera, geboren auf La Palma, in Santa Cruz. Die Erhaltung der natürlichen Schönheit seiner Insel war und ist ihm ungeheuer wichtig.
Luis Morera war übrigens ein Schüler des bekannten Künstlers César Manrique, der für seine Heimatinsel Lanzarote so unendlich viel getan hat. Luis Morera war bis vor einigen Jahren für die jährliche Weihnachtskrippe in Los Llanos verantwortlich, die von allen Touristen wie auch von den Einheimischen immer so bewundert wurde.
Auch die Plaza de la Glorieta in Las Manchas ist sein Werk. D.h., der Mirador ist ganz sicher in den besten Händen, steht doch die Natur und deren Erhaltung bei diesem Künstler an erster Stelle.
Auf die Eröffnung all dieser „Highlights“ warten alle nun ungeduldig, aber es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis zu deren Realisierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*