El Gordo – ein dicker Gewinn geht nach La Palma

El Gordo, die größte Lotterie der Welt, bringt dieses Jahr ihren Geldsegeln nach La Palma. Der Hauptgewinn beträgt immerhin ca. 6.000.000 €.
El Gordo, zu deutsch „der Dicke“, eine Lotterie die es schon seit ca. 1815 in Spanien gibt, verteilt jedes Jahr am 22. Dezember ihren Geldsegen über das Land und natürlich auch über die dazugehörigen Inseln.
Ausgespielt wurden dieses Jahr ca. 2.300.000.000 €, also 2,3 Milliarden Euro. Keine Lotterie auf der Welt hat auch nur annähernd solche Ausschüttungen zu verzeichnen. Im Durchschnitt setzt jede spanische Familie um die ca. 45 € ein, um daran teilzunehmen. In der Realität ist es so, dass aber auch viele Familien überhaupt nicht daran teilnehmen, andere jedes Jahr ein kleines Vermögen in dieser Lotterie verspielen. Das ganze Jahr über werden Lose hinzugekauft, um dann am 22. Dezember dabei zu sein. Die Auslosung ist eine ganz beondere Angelegenheit. Die Losnummern der gezogenen Lose, werden von Weisenkindern, heutzutage natürlich auch vom Fernsehen übertragen, vorgesungen.
Wenn der Urlauber durch die Straßen der Ortschaften läuft, ist dieser „eigenartige Singsang“, der für deutsche Ohren fremd ist, aus vielen Fenstern zu hören. Gebannt sind die Leute dabei, wenn es um die großen Gewinne geht, die gezogen werden. Die Auslosung zieht sich über Stunden hin, so dass das Singen der Losnummern den ganzen Vormittag bis in die Mittagsstunden hinein zu hören ist.
Während des spanischen Bürgerkrieges, in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts, wurde am 22. Dezember eine Kriegspause eingelegt. Alle Menschen lauschten den Nachrichten zu der Lotterie El Gordo.
Dieses Jahr war der Gewinner der Lotterie auf La Palma ansässig. Ob er sich outen wird, sei dahingestellt.

Da kann man nur sagen:
Frohe Weihnachten!!!

Getagged mit: , , ,
0 Kommentare zu “El Gordo – ein dicker Gewinn geht nach La Palma
1 Pings/Trackbacks für "El Gordo – ein dicker Gewinn geht nach La Palma"
  1. […] full post on Der Trauminsel Blog – la Isla La Palma Seite […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*