Die Ruta del Gallo auf La Palma

Seit 2005 findet immer im August im  Aridane-Tal die „Ruta del Gallo“ statt, die sich immer grösserer Beliebtheit erfreut.

Die wörtliche Übersetzung von „ruta de gallo“ heißt: „Der Reiseweg des Hahnes“. Woher dieser etwas ungewöhnliche Name stammt?
Bis in die 1980er Jahre war das Aridane-Tal mit seiner „Hauptstadt“ Los Llanos de Aridane noch sehr ländlich geprägt.  Es gab viele kleine Bauernhöfe auf denen die dort ansässigen Familien ihr Land bewirtschafteten, Man hielt überwiegend Ziegen und Hühner. Los Llanos selbst war noch weit davon entfernt, sich als die „heimliche“ Hauptstadt von La Palma zu bezeichnen.

Wenn nun die Bewohner von Santa Cruz de La Palma, meist an den Wochenenden, die Sonnenseite der Insel La Palma besuchten, dann meinten sie etwas spöttisch: Wir besuchen die Gallos = Hähne. Heute ist Los Llanos eine quirlige freundliche Metropole mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und hat Santa Cruz ein wenig den Rang abgelaufen. Es gibt nichts, was es in Los Llanos nicht gibt. Von der einstigen „Verschlafenheit“ des Aridanetals ist nicht viel geblieben.

einladung-zur-ruta-del-gallo

Einladung zur Ruta del Gallo auf La Palma

Nur der August ist ein Monat, in dem so gar nichts passiert. Es ist der klassische Urlaubsmonat, in den meisten Restaurants herrscht gähnende Leere. Vor ein paar Jahren nun setzten sich ein paar Restaurantbesitzer zusammen um zu beratschlagen, wie man denn im August möglichst viele Gäste anlocken kann. So wurde die „Ruta del Gallo“ ins Leben gerufen. Es waren damals so an die 10 Restaurants, die hier jeweils 2 Tapas anboten, eine nationale und eine internationale Tapa und ein Getränk nach Wahl. Das Wort „tapa“ heisst auf deutsch „Deckel“. In Spanien wurde schon seit ewigen Zeiten jedes Glas Wein immer mit einem „Deckel“ (meist einem kleinen Teller) servierte und auf diesem Deckel lagen dann Oliven, oder kleine Stückchen Käse oder Schinken, manchmal auch nur kleine Brotwürfel. Denn die Spanier sagen: zu jedem Schluck Wein muss man ein wenig was essen. Klingt doch vernünftig, oder? Jedenfalls werden diese „Deckel“ bereits seit langer Zeit  „tapas“ genannt, und keinesfalls mit irgendwelchen Flaschendeckeln verwechselt.

tapa-national

Ein „Nationales Tapa Angebot“. DiesesFoto zeigt ein Angebot des InfoCenters La Palma.

tapa-international

Ein “Internationales Tapa Angebot”. Auch diesesFoto zeigt ein Angebot des InfoCenters La Palma.

In diesem Jahr findet bereits die 8. Ruta del Gallo statt und mittlerweile sind es 28 Restaurants, die sich daran beteiligen. Die „Ruta“ beginnt in El Paso an und führt dann weiter nach Los Llanos wie auch nach Todoque. Einige in Puerto Naos gelegene Restaurants beteiligen sich ebenso wie auch Restaurants im Ort Tazacorte und in Puerto de Tazacorte.

franchipani

Auch das Restaurant „Franchipani“, gelegen in Los Llanos, nimmt an der „Ruta del Gallo“ teil.

Je eine Tapa und ein Getränk nach Wahl (ein Glas Bier oder Wein oder Softdrink) kostet 2,50 €, da kann man doch nicht meckern. Es finden sich manchmal Gruppen von bis zu 10 Personen, die dann mehrere Restaurants besuchen und für kleines Geld viel Spass haben.

Vor der „ruta“ bekommt man die sogenannten „Pässe“. Hier sind alle Restaurants aufgeführt und auch die Tapas, die man anbietet. Die Wirte stempeln den Pass ab, so dass man dem Pass entnehmen kann, in welchem der Restaurants die Gäste bereits waren. Wenn man 14 dieser Stempel hat, kann man den Ruta-Pass in den Touristen-Informationszentren abgeben und nimmt dann an einer Verlosung teil. Verlost werden u.a. T-Shirts, der Hauptpreis war auch schon ein Wochenende im Princess-Hotel im Süden der Insel.

Die Gäste ihrerseits bewerten die Tapas und den Service der Restaurants und so wird der Sieger der teilnehmenden Restaurants ermittelt. Zum dritten Mal hintereinander gewann im letzten Jahr das „Carpe Diem“ in Tazacorte.  Das aber nimmt aber in diesem Jahr nicht teil. Dafür ist die Hacienda de Abajo erstmals dabei, dieses zum Hotel umgebaute wunderschöne Anwesen, ebenfalls in Tazacorte, mit seinem Restaurant „El Sitio“.

hacienda-de-abjao

Neu bei dem Wettbewerb ist das Restaurant „El Sitio“ in Tazacorte.

Die „Ruta del Gallo“ ist in jedem Fall ein Gewinn und bringt Leben in den sonst so ruhigen Monat August.

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*