Waldbrand – das grosse Feuer auf La Palma

Nachdem nun nur noch ein Brandherd als akut bezeichnet werden kann, ist die Hoffnung groß, dass das Feuer endgültig gelöscht wird.

waldbrand-la-palma-feuer

Was bedeutet das Feuer nun für die Besucher der Insel? Gleich vorweg: Es ist im Moment nur mit Einschränkungen im Bereich Fuencaliente, und dort um Las Indias herum, mit Einschränkungen zu rechnen. Die Einschränkungen beziehen sich in erster Linie auf die Nichtbewohnbarkeit einiger Häuser infolge der Verrussung durch das Feuer. Es geht also in erster Linie um Aufräumerbeiten. Im Süden der Insel fanden die meisten Feuer statt, die aber jetzt allesamt unter Kontrolle, bzw. bereits gelöscht sind.
Es gibt also keinen Grund zur Panikmache oder die Insel La Palma nicht zu besuchen.
Kenner der Pinienwälder wissen, dass Waldbrände in diesen Wäldern immer wieder auftreten, immer wieder vorkommen, ja, dass sie sogar ein Stück Leben dieser Wälder ausmachen. Nach einem Feuer sind die Wälder meist in nur ein bis zwei Jahren stärker und stabiler als zuvor.

Leider wird die Situation so dargestellt, als wäre mittlerweile fast die gesamte Insel abgebrannt. Dem ist nicht so. Es hat „nur“ auf ca. 10% der gesamten Insel gebrannt und von dem Waldbestand war eine Fläche von „nur“ ca. 2% betroffen, der sich aber erfahrungsgemäss in weniger als 6 Monaten erholt haben kann.
Wir wollen hier nichts verniedlichen oder gar als harmlos hinstellen. Auch sollten alle Besucher der Insel darauf achten, keinesfalls in den trockenen Waldgebieten zu rauchen oder offenes Feuer zumachen, denn es kann aufgrund der Trockenheit in Verbindung mit Wind natürlich jederzeit wieder angefacht werden.

Aber Sie können sicher sein: La Palma bleibt die schöne Insel die sie immer war.

Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*