Windjammer-Treffen auf La Palma

Das Treffen der großen Schiffe ist ein besonderes Ereignis auf La Palma, welches viele Besucher anzieht.

Windjammer – diesen Begriff, entnommen der englischen Sprache, von: „to jam the wind“, könnte man mit „Press den Wind“ übersetzen. Er bedeutet, dass das entsprechende Schiff vom Wind niedergedrückt wird, oder dass es sich an den Wind drückt.

Das Windjammertreffen auf La Palma fand viele begeisterte Zuschauer

Das Windjammertreffen auf La Palma fand viele begeisterte Zuschauer

Der Begriff „Windjammer“ entwickelte sich zu einem positiven, er kam aufgrund des Erfolges der Schiffe zustande, da diese Schiffe viele Jahrzehnte die Weltmeere beherrschten. Die Bezeichnung Windjammer hat mit dem negativ geprägten Wort „jammern“ nichts zu tun. Eher kann der Begriff von dem Heulen aus den Rahen, welches bei Sturm deutlich zu hören ist, abgeleitet worden sein.

Beim Treffen der Windjammer in Santa Cruz auf La Palma konnten die Schiffe auch von innen besichtigt werden

Beim Treffen der Windjammer in Santa Cruz auf La Palma konnten die Schiffe auch von innen besichtigt werden

Die Großsegler, also die Windjammer, kamen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf. Da diese Schiffe mehr Tragfähigkeit aufwiesen, als die vorher eingesetzten Klipper, versprachen sie den Eignern größeren Gewinn.

In den letzten Tagen haben sich einige dieser Windjammer nun bereits im 14. Jahr, also zum 14. Weihnachtstreffen, auf La Palma versammelt. Ein Weihnachtsmarkt schließt sich diesem Treffen an, man kann also seinen Wein an einer Bude trinken oder auch irgendwelche weihnachtliche oder auch weniger weihnachtliche Dinge erwerben. Für die nicht gerade mit ständigen Highlights übersäte Insel La Palma, ist dieses ein herrliches Spektakel. Im Zusammenhang mit dem in Santa Cruz stattfindendem Weihnachtsmarkt bot sich ein buntes Treiben mit vielen Schaulustigen Residenten wie auch Urlaubern. Wer von diesem Treffen wusste, wolle es sich nicht entgehen lassen, viele wollten dabei gewesen sein. Selbstverständlich scheute auch kaum jemand den Weg von der Westseite der Insel auf die Ostseite, um zu sehen, was es zu sehen gab. Mit dem eigenen Auto oder auch mit dem Leihwagen, ist der Weg von z.B. einem Ferienhaus in El Paso in ca. 30 – 40 Minuten zu schaffen.
Zu bestaunen gab es die beiden Dreimaster „Lord Nelson“ (ca. 50 m lang) und die komplett mit Holz ausgestattete „Roald Amundsen“.

Zugang zu der Roald Amundsen, die im Hafen von Santa Cruz de La Palma liegt.

Zugang zu der Roald Amundsen, die im Hafen von Santa Cruz de La Palma liegt.

Der Zweimaster „Bessi Ellen“ fand aber nicht weniger interessierte Zuschauer, als sich die Besucher das Leben auf einem Schiff von den Mannschaften erklären lassen konnten.
Nachdem die Schiffe besichtigt waren, ging man dazu über, den Weihnachtsmarkt in Santa Cruz zu besuchen und es sich schmecken zu lassen. Für alkoholisches und für den Imbiss wurde an vielen Ständen gesorgt.
Das Ganze war also eine durchaus abwechslungsreiche Veranstaltung auf der schönen Insel La Palma.

Viele Zuschauer wollten das Schauspiel der im Hafen von La Palma liegenden Windjammer ansehen

Die Ansammlung der großen Schiffe im Hafen von Santa Cruz de La Palma war beeindruckend.

Reges Interesse herrschte im Hafen von Santa Cruz de La Palma, um die Windjammer zu besichtigen.

Reges Interesse herrschte im Hafen von Santa Cruz de La Palma, um die Windjammer zu besichtigen.

Getagged mit: , , , ,
0 Kommentare zu “Windjammer-Treffen auf La Palma
1 Pings/Trackbacks für "Windjammer-Treffen auf La Palma"
  1. Windjammer-Treffen auf La Palma | 24h-tipp.de sagt:

    […] full post on Der Trauminsel Blog – la Isla La Palma Seite […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*